logo_1

streifen

Putti-Hof

bio – logisch – dynamisch

Heike & Andreas Purtscheller
Putti-Hof

Lachgrabenstraße 44
4611 Buchkirchen
T.: 07242 206127
M.: 0680 1232490
heike.purtscheller@gmail.com
www.zebrua.at

Zielgruppe
Kinder, Jugendliche,
Menschen mit Behinderung



Unter dem Motto „leben, lernen und arbeiten im Einklang mit der Natur“ bietet der PUTTIHOF in Buchkirchen bei Wels (Oberösterreich) ein breites sozial-pädagogisches Erlebnisfeld für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit und ohne Beeinträchtigung. Für sein Engagement wurde der Familienbetrieb von Heike und Andreas Purtscheller zum erstem Green Carezertifizierten Bauernhof in Oberösterreich ausgezeichnet. Auch für „tiergestützte Pädagogik am Bauernhof“ erhielt der Betrieb die ÖKL-Hoftafel. Qualitätsgrundlage bilden umfangreiche Aus- und Weiterbildungen sowie eine nach Demeter-Richtlinien geführte biologisch-dynamische Landwirtschaft.

Vielfältiges Angebot

  • Ferienbetreuung von Kindern 3-13 Jahren
  • Lernbegleitung für Kinder ab 6 Jahren; Di, Mi, Do 8-13 Uhr; nachmittags nach Vereinbarung
  • Bauernhof-Abo für Kinder 3-13 Jahren; Mittwoch-Nachmittag 14-17 Uhr
  • „Schule am Bauernhof“ für Kindergärten, Schulen und als Fortbildung für Pädagog/ inn/en zu Themen im Jahreskreislauf; Mo. – Fr. nach Vereinbarung
  • Tiergestützte Pädagogik am Bauernhof in Einzel- und Gruppensettings; Mo-Fr nach Vereinbarung
  • Tagesstruktur für Menschen mit Beeinträchtigung für Werkstätten mit fähigkeitsorientierter Aktivität; Mo-Fr nach Vereinbarung
  • Arbeitstraining und -vorbereitung für Jugendliche mit psychischer und/oder kognitiver Beeinträchtigung im Rahmen der Landwirtschaft; Mo-Fr nach Vereinbarung
  • Auszeitplatz: Notfallpädagogik für Jugendliche; nach Vereinbarung
  • Seminare und Workshops für Menschen mit und ohne Beeinträchtigung zu verschiedensten Themen; nach Vereinbarung
  • Landwirtschaftliches Praktikum für Schüler/innen, Student/inn/en und Interessierte; nach Vereinbarung

Nähere Informationen und aktuelle Termine sind auf der Website www.zebrua.at ersichtlich!

Direktvermarktung

Welser Wochenmarkt mittwochs 7-13 Uhr und über www.vorratskammer.at
ab Hof täglich 8-15 Uhr und nach Vereinbarung: ganzjährig: Milch, Handkäse, Joghurt, Getreide saisonal: Obst, Gemüse, Jungpflanzen, Apfelsaft

Kooperationspartner

Bio Austria, Caritas/St. Elisabeth & St. Pius, Demeter Österreich, Erde & Saat, Freie
Walddorfschule Linz, Green Care Österreich, Ländliches Fortbildungsinstitut (LFI),
Österreichisches Kuratorium für Landtechnik und Landentwicklung (ÖKL), Paracelsus-Schule
Salzburg, Rudolf Steiner Schule Salzburg, SOS-Kinderdorf Österreich, Vorratskammer,
Waldorf Oberstufe Bozen, Welser Wochenmarkt

Der Putti-Hof als gesunder Hoforganismus

Mit dem PUTTI-HOF in Buchkirchen bei Wels in Oberösterreich haben Heike und Andreas Purtscheller nicht nur ein kleines Naturparadies mit einer biologisch-dynamischen Landwirtschaft für ihre eigene Familie geschaffen. Als sie merkten, dass ihr Betrieb auch zunehmend von anderen Menschen als Quelle der Information, Energie und Lebensfreude genutzt wird, entschlossen sie sich, die Hoftüren noch weiter zu öffnen und ein professionelles, sozialpädagogisches Angebot auf die Beine zu stellen. Heute glänzt der PUTTI-HOF nicht nur durch sein vielfältiges Bio-Sortiment sondern auch durch zahlreiche glückliche Mithelfer/innen jeglichen Alters – eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten!

Haus- und Hofordnung des Lernortes
PUTTI-HOF:

  • Diese Haus- und Hofordnung soll mithelfen, das Zusammenleben auf dem Bauernhof zu erleichtern. Wie überall, wo Menschen und Tiere zusammenleben, sind gegenseitige Rücksichtnahme und Verständnis, aber auch die Beachtung der jeweiligen Rechte und Pflichten, die besten Voraussetzungen für ein reibungsloses Miteinander.
  • Wir bitten um die Beachtung und Einhaltung folgender Regeln:

  • Auf die Tiere ist besondere Rücksicht zu nehmen; die Ruhe- und Fütterungszeiten der Tiere sind einzuhalten und zu beachten. Die Tiere dürfen nur nach Anweisung der Hofleitung mit dem dafür vorgesehenen Futter gefüttert werden.
  • Bitte sorgsam mit dem Inventar des Hofes und des Hauses (z.B. Werkzeuge, Einrichtung etc.) umgehen. Beschädigte Gegenstände und Einrichtungen müssen ggf. von der Gruppe ersetzt werden.
  • Ein- und Ausfahrten auf dem Hof (Scheune, Garage etc.) sind vorsichtig zu betreten. Bitte auf den Verkehr achten.
  • Auf dem Hofgelände und in allen Gebäuden ist das Rauchen verboten. Die Hofleitung kann das Rauchen allerdings in ausgewiesenen Bereichen gestatten.
  • Grillen und offenes Feuer ist nur auf der vorgesehenen Feuerstelle erlaubt. Bitte das Grillen und Feuermachen in jedem Fall mit der Hofleitung absprechen.
  • Lautstarke Aktionen in den Abendstunden sind möglich, müssen aber vorher mit dem Hofleiter besprochen werden, um ggf. weitere Gäste informieren zu können.
  • Folgende Dinge sollten nicht mit auf den Hof gebracht werden:
  • X übermäßig viele Süßigkeiten, Alkohol

    X Einwegmüll wie Getränkedosen etc.

    X Mobiltelefone, Gameboys und ähnliche technische Geräte.

  • Das Mitbringen und Konsumieren von alkoholischen Getränken ist untersagt.
  • Jeder ist verantwortlich für die Sauberkeit der Gemeinschaftsräume, der Küche, der Toiletten und der Dusche.
  • Um sich sowohl im Haus als auch auf dem Hof angemessen bekleiden zu können, bitten wir die Besucher, Gummistiefel und wetterfeste Kleidung, sowie Hausschuhe mitzubringen. Schmutzige Kleidung und Schuhe sollen vor Betreten der Gemeinschaftsräume und Zimmer am Eingang ausgezogen werden.
  • Es ist untersagt, Möbel, Bettdecken und Kopfkissen aus den Zimmern zu entfernen. Geschirr bitte nur nach Rücksprache mit der Hofleitung mit ins Freie nehmen.
  • Für alle Schäden hat die dafür verantwortliche Gruppe aufzukommen.

Lernen und lachen am Bauernhof –
besonderes Angebot für besondere Menschen

Vielfältiger, bunter und naturnäher könnte das sozial-pädagogische Angebot des PUTTI-HOFs kaum sein. Mit dem Bauernhof-Abo gibt es etwa die Möglichkeit, einen Nachmittag in der Woche am dortigen Leben mit all seinen Menschen, Tieren und Pflanzen teilzunehmen. Schulklassen und Kindergarten-Gruppen können in der „Schule am Bauernhof“ Landwirtschaft und Lebensmittel-Produktion hautnah kennenlernen und etwa beim ApfelsaftPressen oder Stallausmisten mithelfen. Weiters gibt es für Kinder eine waldorfpädagogische Lernbegleitung und Ferienbetreuung, die ebenso Wissenswertes mit Spiel und Spaß verbindet.
Für Menschen mit Beeinträchtigungen gibt es die Möglichkeit, auf Basis einer bunten Tagesstruktur an fähigkeitsorientierten Aktivitäten teilzunehmen. Je nach Interesse können sie etwa in der Werkstatt, im Garten oder im Stall mithelfen und ein gesundes Selbstwertgefühl entwickeln. Hier fließt wesentlich die tiergestützte Pädagogik mit ein. Traumatisierte Jugendliche beispielsweise können über den Kontakt zu Tieren oft auch wieder Vertrauen zu Menschen aufbauen. Weiters werden Jugendliche mit Doppeldiagnosen (z.B. psychischer und kognitiver Beeinträchtigung) im Bereich der Landwirtschaft auf den Arbeitsalltag vorbereitet. Für Jugendliche in schwierigen Situationen gibt es mit dem Auszeitplatz eine sensible Notfallpädagogik.
Seminare und Workshops für Menschen mit und ohne Beeinträchtigung finden zu verschiedensten Themen statt, wie Milchwirtschaft oder Teambuilding.

Lern- und Arbeitsort PUTTI-HOF

Der PUTTI-HOF ist somit viel mehr als ein einfacher Agrarbetrieb. Er ist ein bunter, naturnaher und fröhlicher Lern- und Arbeitsort für zahlreiche Menschen, die alle gemeinsam zum Gelingen beitragen; ein engagierter Green Care-Bauernhof, der jeden Menschen in seiner Individualität wahrnimmt, sein Leben mit positiven Eindrücken bereichert und Herausforderungen zu Chancen macht.

Demeter-Landwirtschaft, Erneuerbare Energien

Lebendiger Kern dieses sozial-pädagogischen Angebots ist eine nach Demeter-Richtlinien geführte Bio-Landwirtschaft mit Gemüse- Acker- und Obstbau sowie Milchwirtschaft. Für strahlende Kinderaugen sorgen die zahlreichen Tiere – Kühe, Pferde, Esel, Ziegen, Schafe, Schweine, Hühner, Enten und Bienen. Der Hof verfügt außerdem über eine Reithalle, einen Folientunnel und einen Schwimmteich. Mittels Photovoltaik und Solaranlage wird ein Großteil der Energie selbst gewonnen. Eine Pflanzenkläranlage vervollständigt die Kreislaufwirtschaft des PUTTI-HOFs.

 

Hochqualitative Aus- und Weiterbildung als Basis

Um ihr Angebot mit entsprechender Qualität zu untermauern, hat das Ehepaar Purtscheller umfangreiche Aus- und Weiterbildungen im Agrar- und Pädagogikbereich absolviert. So weiß Heike Purtscheller als studierte Pädagogin, landwirtschaftliche Facharbeiterin und Absolventin von LFI- und ÖKL-Kursen, wie zum Beispiel „Schule am Bauernhof“ und „Tiergestützte Pädagogik“, genau, wie man etwa einen respektvollen Umgang mit Umwelt und Tieren vermittelt. Auch die Begleitung von sensiblen oder traumatisierten Menschen erfordert geschultes Wissen und Fingerspitzengefühl. Heikes Mann Andreas hat sich – wie seine Frau – im Landwirtschafts- und Demeterbereich aus- und weitergebildet und kümmert sich außerdem um Produktion, Technik und Sicherheit. Unterstützung erhält das Ehepaar von ebenso exzellent geschulten Fachkräften kooperierender Sozialinstitutionen. Heike und Andreas Purtscheller selbst sehen sich als „Botschafter für die sozial-pädagogische Landwirtschaft“.

Green Care – Wo Menschen aufblühen

Green Care – Wo Menschen aufblühen macht land- und forstwirtschaftliche Betriebe zu Partnern der Sozial-, Gesundheits-, Bildungs- und Wirtschaftssysteme. Der Bauernhof wird in Kooperation mit Sozialträgern und Institutionen zum Arbeits-, Bildungs-, Gesundheits- und Lebensort und ermöglicht eine Vielzahl an Angeboten und Dienstleistungen für junge und ältere Menschen, Personen mit Behinderungen, körperlichen und seelischen Belastungen. Im Mittelpunkt steht dabei die Interaktion zwischen
Mensch, Tier und Natur. Der Verein Green Care Österreich bildet gemeinsam mit neun Landwirtschaftskammern das Kompetenznetzwerk.

 

Demetermilch frisch vom Putti-Hof

Von der Bio-Milch zum Mozzarella

Natürliche Ressourcen und Kinder - Heike und Andreas Purtscheller

Jugend kocht 2011

Frühkartoffelanbau am Putti-Hof

„Alle Menschen, die zu uns an den PUTTI-HOF kommen, sind ein wichtiger Teil unseres ganzheitlichen Betriebes. Wir wollen ihre Lebensfreude, ihr Interesse und ihren Willen stärken, sodass jeder erfährt, dass er ein wertvolles Mitglied unserer Gesellschaft ist.“
Heike Purtscheller Pädagogin und Green Care-Bäuerin


„Der gesunde Hoforganismus – die Harmonie von Körper,
Seele und Geist sowie von Mensch, Tier und Pflanze – steht im Mittelpunkt unserer täglichen Arbeit. Unser Credo lautet deshalb: Unsere Lebensmittel sollen unsere Heilmittel sein und unser Arbeitsplatz unser Therapieplatz“.

Andreas Purtscheller Bio-Bauer vom PUTTI-HOF

Zebrastreifen

Copyright © 2011 Familie Purtscheller, All Rights Reserved. Seite Weiterempfehlen 22.05.2017